wabe in Zeiten von Corona

wabe in Zeiten von Corona


Unsere Betreuungsmaxime „face-to-face“ wurde in den letzten Monaten stark auf die Probe gestellt.
Die Maßnahmen zum Gesundheitsschutz unserer Mitarbeiter, Bewohner und Gäste standen im Vordergrund, weswegen Werkstatt, Tagesstätte, Ambulant Begleitetes Wohnen und das wabene Bistro ihre regulären Angebote zeitweilig aussetzen, reduzieren oder in alternativen Formen weiterführen mussten. Die Inklusionsfirma konnte die Produktion zwar aufrechterhalten, musste aber in Arbeitsplatzabtrennungen investieren, der DruckBüroService sowie die Schlauchfertigung mussten zeitweise Kurzarbeit anmelden. Diese Veränderungen verlangten von den Teams hohe Kreativität und Flexibilität. Unsere betroffenen Mitarbeiter und Bewohner durchlebten eine enorme psychische Kraftanstrengung, um die Unsicherheiten auszuhalten. Seit einigen Wochen laufen fast alle Geschäftsbereiche wieder regulär, wenn auch mit den jeweils geltenden Schutzmaßnahmen.