Christiane Wirtz: Leben mit der Psychose

Christiane Wirtz: Leben mit der Psychose


Ein Highlight unter den Lesungen, die in wabene stattfanden, war zweifelsfrei die Lesung aus dem Buch „Neben der Spur“ von Christiane Wirtz.

Frau Wirtz hat es bravourös verstanden, Einblicke in einen an einer Psychose erkrankten Menschen zu geben. Eindringlich und doch mit Leichtigkeit und einer ordentlichen Portion Humor zog sie die zahlreichen Zuhörer in ihren Bann und scheute sich nicht, im Anschluss an die Lesung, auch persönliche Fragen zu beantworten.

Christiane Wirtz ist 34, als plötzlich die erste Psychose auftritt. „Schizophrenie“ lautet die Diagnose. Diese Krankheit von großer Zerstörungskraft ist nach wie vor stark angst- und schambehaftet und es herrscht große Unkenntnis. Die sozialen Konsequenzen dieser Mischung aus Krankheitsfolgen, Unkenntnis und Ablehnung bekommt Christiane Wirtz grausam zu spüren. Sie verliert alles: Job, Freunde, Eigentumswohnung, Altersvorsorge. Das Leben war vorbei. Aber darf die Gesellschaft zulassen, dass Menschen so tief fallen?
Wirtz erzählt in ihrem Buch, wie sie komplett abrutschte, lässt Ärzte, Psychologen, Anwälte, Eltern, ehemalige Kollegen zu Wort kommen. Sie fordert eine Debatte über psychische Krankheiten und ein Ende der Diskriminierung.

Wir haben uns sehr gefreut, dass wir diese Lesung im Rahmen des Kooperationsprojekts Gemeinsam ERlangen mit der vhs Erlangen und dem ZSL ermöglichen konnten. Eine spannende und überaus interessante Veranstaltung mit Christiane Wirtz in wabene!

Christiane Wirtz während der Lesung in wabene

Wir freuten uns über zahlreiche Zuhörer und einen interessanten Abend.

UNTERNEHMEN

wabe e.V. | wabe gGmbH | wabe GmbH

Am Pestalozziring 6

91058 Erlangen-Eltersdorf

09131 / 61 71 - 0

wabe@wabe-erlangen.de

https://www.wabe-arbeiten.de

RECHTLICHES

AGB

Impressum

Datenschutzerklärung

(c) wabe e.V. Erlangen 2018

wabe Erlangen Facebook